IMG_0546.JPG

August Theisen

1886 - 1913

Färberstraße um die Jahrhundertwende

Logo Gebrüder Theisen

1886

Am 27. Oktober 1886 gründen die beiden Brüder August und Fritz Theisen am Maxplatz 32 in Nürnberg,  die Firma

 

GEBRÜDER THEISEN

Stahlhandlung en gros

 

Fritz Theisen war vorher viele Jahre Vertreter für die Frankfurter Firma Schmidt & Clemens, Stahlwerk.

August Theisen kehrt im Mai 1886 nach 12-jährigem Aufenthalt in Barcelona nach Deutschland zurück.

 

Die Firma besteht aus 2 Inhabern, 3 Angestellten, einem Büro und einem Lagerraum.

 

Fritz Theisen wirbt mit seiner reichen Erfahrung nach außen hin für das junge Unternehmen. Er wird nicht müde, landauf und landab einen Kunden um den anderen zu gewinnen. Mit seiner gediegenen, korrekten Art hat er sich und seiner Firma in steigendem Maße das Vetrauen der Abnehmer erworben. Nichts ehrt ihn mehr als die Tatsache, daß sich später unsere alten Kunden jahrzehntelang gerne der Besuche von Fritz Theisen erinnern und mit Worten höchster Anerkennung von ihm sprechen.

August Theisen ist Repräsentant und Seele im Inneren. Mit klugem Blick weiß er in arbeitsreichen Tagen den Schwierigkeiten Herr und den Anforderungen gerecht zu werden. Wenn man in den alten Kopierbüchern seine selbst geschriebenen Briefe liest oder die Spuren seiner präzisen Eintragungen in den Lagerbüchern verfolgt, so gewinnt man den Eindruck: Hier ruhen die Geschicke der Firma in den besten Händen! So muß schon nach wenigen Jahren der Erfolg auch nach außen sichtbar in Erscheinung treten. Längst ist die Firma über die kleinen und engen Verhältnisse hinausgewachsen.

Anmeldeschein Gebrüder Theisen

Anmeldeschein 1886

Umsatzstatistik Gebrüder Theisen 1886-1913

Umsatzstatistik 1886 - 1913

1894

Die zwingende Notwendigkeit einer größeren Lagerhaltung führt  zum Erwerb eines eigenen Anwesens in der Peuntgasse 3.

1898

 

Um der zunehmenden Nachfrage nach Werkzeugen und kleinen Maschinen gerecht zu werden, werden diese in das Verkaufsprogramm aufgenommen und ein Laden in der Königstraße eröffnet. Damit ist der Grundstock für die Werkzeug- Maschinenabteilung gelegt. Auch die nächsten Jahre stehen im Zeichen eines unentwegten Aufstiegs. Kein Wunder, daß sich  August und Fritz Theisen entschließen, dem Übel der immer zu kleinen Lagerräumen ein Ende zu bereiten.

 

1903

 

So kommt es im in diesem Jahr zum Erwerb des ehemaligen Brauereianwesens Färberstraße 41, das mit einem Aufwand von 1/4 Million Goldmark gekauft wird.

 

Kaufvertrag Gebrüder Theisen

Kaufvertrag für die Färberstrasse

1905

Herr Fritz Theisen hat einen schweren Schlaganfall, dem er Tags darauf erliegt.

Es erscheinen die ersten Kataloge über:

 

Preisbuch  A

Werkzeuge, Geräte und Hilfsmaschinen für Bahnbau, Straßenbau, Bergbau, Hochbau für Steinbrüche, Schotterwerke usw.

 

Preisbuch  B

Werkzeuge aller Art für Maschinenfabriken, Elektrotechniker, mechanischen Werkstätten, Kesselschmieden, Schlossereien, Spenglereien,

Kupferschmieden

Preisbuch C

Werkzeugmaschinen für Hand- u. Kraftbetrieb, wie Bohrmaschinen, Hobel- und Shapingmaschinen, Fräsmaschinen usw.

 

Preisbuch D

Schrauben schwarz und blank, Muttern, Splinte, Unterlegscheiben usw.

 

Preisbuch E

Stahle, Stahlbleche, Stahldrähte, Fräserscheiben usw.

Katalog Gebrüder Theisen 1905

1. Katalog aus dem Jahr 1905

 

 

 

1911

 

feiert die Firma ihr 25- jähriges Bestehen.

 

Sie besteht zu dieser Zeit aus 52 Mitarbeitern. Durch ein ausgesprochenes Vertrauensverhältnis war es mit Lieferanten einerseits und Kunden andererseits aufs innigste verbunden. So kann die Firma fortan ihre Tätigkeit mit noch größerer Aussicht auf Erfolg fortsetzen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum 25- jährigen Jubiläum erscheint ein neuer und erweiterter, 357- seitiger Katalog mit Werkzeugen und Werkzeugmaschinen.

Gebrüder Theisen
Gebrüder Theisen

Gedenkblatt zum 25- jährigen Jubiläum

Katalog Gebrüder Theisen 1911

Katalog 1911